Zahnpulver selber herstellen

Schlagwörter: ,

Ansicht von 10 BeitrÀgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    BeitrÀge
  • #16352
    Renate Weingart
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich bin jetzt etwas irritiert, das hier noch keine BeitrÀge zu finden sind.
    Wer hat denn Erfahrung mit der Herstellung des Zahnpulvers?
    Karin hat so viele verschiedene Rezepte das ich verunsichert bin.

    LG Renate

    #16354
    Rita Laven
    Teilnehmer

    Hallo,

    Ich finde alle Rezepte super.Seit April 2018 putze ich meine ZĂ€hne mit selbstgemachtem Pulver und habe im Anfang das Pulver nach Anleitung gemacht.
    Jetzt mache ich sie intuitiv.
    Probiere es nach deinem GefĂŒhl aus.

    Ich wĂŒnsche einen schönen Sonntagabend
    Lg Rita

    #16413

    Hallo, ihr Lieben! Schön, dass Forum mit eurer AktivitĂ€t bereichert und ich hoffe auf ganz viel Austausch hier. Aber sicher mĂŒssen sich alle erst mal mit dem Member vertraut machen, sodass es in diesem Monat noch nicht so viel AktivitĂ€t gab.
    Zur Frage kann ich nur sagen: Alle von mir genannten Zutaten können nach Lust und Laune gemischt werden und durch das eigene Beobachten und FĂŒhlen individuell angepasst werden. Wichtig ist der natĂŒrliche Ursprung. Z.B:
    Aktivkohle
    Natron
    RĂŒgener Heilkreide
    Xylit
    GrĂŒne Tonerde
    KrÀuter
    GewĂŒrze
    Ätherische öle
    Bentonit

    Ich freue mich auf weitere Anregungen. LG Karin

    #16448
    Elke Rose
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich benutze z.Z. eine Mischung mit Kokosöl, Kurkuma, Xylit, Sango Meereskoralle usw. Ich kann mich im Moment noch nicht mit nur Pulver anfreunden. Allerdings wird die Paste durch das Kokosöl so fest, sodass ich sie vor dem Benutzen immer anwÀrmen muss.
    LG Elke

    #16449
    Renate Weingart
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich habe mich inzwischen durch verschiedene Rezepturen probiert.
    Gestern durfte ich die Mischung Aktivkohlepulver und Bentonit testen.
    Ganz ehrlich, es war staubtrocken. Das war eine Erfahrung die nicht so schnell vergesse.

    LG Renate

    #16450
    Rita Laven
    Teilnehmer

    Hallo Renate,

    Ich benutze Moment auch Pulver, durch die feucht ZahnbĂŒrste gehts gut.
    Renate meinst du das das Waschbecken schwarz , evt weniger Kohle nehmen? Ich habe einige Lappen gehĂ€kelt die ich anschließend zu reinigen des Beckens benutze, geht super

    Und Elke vielleicht etwas Aloe Vera gel reingeben,oder etwas Olivenöl ? das weiß ich nicht genau ob es gut ist
    Vielleicht schreibt Karin etwas dazu

    WĂŒnsche einen super schönen Abend
    Rita

    #16640
    Renate Weingart
    Teilnehmer

    Hallo Rita,
    nein, ich habe wohl im falschen Moment geatmet. Da bekam ich die Aktivkohle in die Nase, den Rachen…..
    Da die Sache so trocken war hatte ich MĂŒhe das Problem aufzulösen….

    wĂŒnsche eine schöne Woche
    Renate

    #16671

    Ach ihr Lieben….hier ist ja bereits ein wundervoller Austausch. Bitte entschuldigt, dass ich momentan nicht so aktiv bin, aber ich stehe mitten im Umzug von Afrika nach Deutschland. Bald wird alles etwas leichter,wenn ich wieder in Deutschland bin.
    Zum Thema Zahnpulver….egal welche Mischung, bitte immer mit einer feuchten ZahnbĂŒrste aufnehmen, dann kann dieser unschöne Erfahrung von Renate nicht passieren. Man kann dem Pulver auch durch das hinzufĂŒgen von Ă€therischem Öl, Kokosöl, ozonisiertem Olivenöl, Aloe Vera Gel oder -saft eine“Bindung“ geben und dann besteht nicht so sehr die Gefahr, dass das Pulver eingeatmet wird.

    Ansonsten freue ich mich ĂŒber eure Experimentierfreudigkeit und macht weiter so. LG

    #16700
    Karin Manz
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    ich finde, es gibt kein Richtig oder Falsch, jede Mischung ist gut und nĂŒtzlich. Überrascht war ich vom schnellen Erfolg: Nachdem ich letzten Oktober auf NaturzahnbĂŒrste und vor allem Zahnpulver (verschiedene Mischungen, nach Lust und Geschmack) umgestiegen war, dauerte es nur 2 Wochen, bis ist eine deutliche Erholung am Zahnfleisch feststellte. Dunkelrotes Zahnfleisch wurde zartrosa. Insgesamt verzeichne ich ein angenehmes Mundklima. Trotzdem habe ich eine Frage in die Runde: meine Versuche, mit Kokosöl eine Zahncreme herzustellen, scheiterten bislang. Klar ist, dass Kokosöl bei Zimmertemparatur fest wird. Wie bekommt Ihr also die „Creme“ streichfĂ€hig auf die ZahnbĂŒrste?

    #16743

    Liebe Karin, ich freue mich sehr ĂŒber deine persönlichen Heilungserfolge durch das Zahnpulver. Genau das beobachte ich seit Jahren bei Menschen, die von Zahnpasta umsteigen….was Viele vergessen, ist, dass auch die Verpackung Substanzen an Zahncremes abgibt. Also auch bei Biozahnpasta ist die Tube entweder aus Plastik oder Alu. Deshalb ist das Verwenden von selbst gemachtem Zahnpulver oder dem Zahnpulver, das ich mit Lebenskraft Pur entwickelt habe (in Glasverpackung!) alleine schon deshalb hilfreich, da es die weitere Zufuhr gesundheitsschĂ€digender Substanzen unterbindet.
    Die selbst gemachte Zahncreme bekommt allerdings nie dieselbe Konsistenz wie gekaufte Zahnpasta. Genau aus diesem Grund und auch wegen des grĂ¶ĂŸeren Reinigungsaufwandes des Waschbeckens ;-), habe ich bereits vor langer Zeit auf Zahnpulver umgestellt. Wenn die ZahnbĂŒrste feucht ist, ist es aus meiner Perspektive, garnicht so viel anders, mit Zahnpulver zu putzen. LG

Ansicht von 10 BeitrÀgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.