Heilwirkung eines omnipotenten Gewürzes-ZIMT

 

So langsam wird es draussen kälter und mein Verlangen nach Zimt steigt enorm.

Zimt erinnert mich jedoch nicht nur an kuschelige Winterabende oder die Vorweihnachtszeit,sondern auch an meine frühe Kindheit ( Geburt bis zum 7.Lebensjahr) in Ägypten.

Es verkörpert für mich den Geruch des Orients,neben Kreuzkümmel.

Sobald ich diese Gewürze wahrnehme ,empfinde ich Geborgenheit und tiefes Wohlbefinden.Man kann fast sagen, ich verspüre Liebe.

Mein Körper signalisiert mir ,dass er gerade in der kalten Jahreszeit  Zimt benötigt und benutzt dafür ein wunderbares Instrument: das Gefühl der Liebe.

Ist das nicht grossartig?

Haben wir nicht ein  treues und ehrliches System an Bord,welches uns dorthin steuert,wo es uns gut geht?

Ihr werdet euch  vielleicht fragen,was Zimt mit der kalten Jahreszeit zu tun hat und warum ich so ein Tamtam darum mache,dass mein Körper nach Zimt verlangt.

Das möchte ich euch hier erklären:

Zimt ist nicht nur ein Gewürz,welches wir von Zimtsternen und Glühwein kennen.

Nein, Zimt ist ein Wundermittel aus der Natur !

Es wurde bereits 3000 vor Chr. in chinesischen Schriften erwähnt und ist in der aryuvedischen Medizin seit Jahrtausenden ein bewährtes Heilmittel.

Es kann vielfältig genutzt werden,nämlich als Gewürz, Aromastoff oder Heilmittel.

Zimt wird in Europa hauptsächlich in Süssspeisen verwendet. In Asien und dem Orient verfeinert dieses Gewürz  Fleisch-,Fisch- und Reisgerichte,aber auch Saucen und Getränke.

Zimt hat eine wärmende Wirkung ,weshalb wir ihn auf der Nordhalbkugel so gerne in der kalten Jahreszeit verwenden.

 

Die Liste HEILWIRKUNGEN ist lang.

 

Zimt wirkt:

-antibakteriell

-adstringierend

-auswurffördernd

-harntreibend

-krampflösend

-schleimlösend

-schmerzstillend

-schweisstreibend

-tonisierend

 

Daneben hilft Zimt bei :

-Appetitlosigkeit

-Verdauungsbeschwerden

-Blähungen

-Magenbeschwerden

-Übelkeit

-Erbrechen

-Fieber

-Erkältung

-Heiserkeit

-Husten

-Bronchitis

-Nebenhöhlenentzündung

-Herzschwäche

-Zahnschmerzen

-Muskelschmerzen

-Menstruationskrämpfen

-Wechseljahrsbeschwerden

-Diabetes.

 

Und eine seiner stärksten Seiten zeigen neueste Studien,die einen sehr hohen ORAC-Wert gemessen haben,welcher auf das antioxidative Potential hinweist.

 

Also für mich ist Zimt ein omnipotentes  Heilmittel,mit einem betörenden Duft und leckerem Geschmack.

Erkennt man daran nicht,wie genial unsere Natur funktioniert?

Welch göttliche Schöpferkraft sich dahinter verbirgt?

Ich kenne nicht ein einziges Medikament,welches so viele Wirkungen hat, ohne Nebenwirkungen zu haben.

Und andererseits mit einem charmanten Duft und liebreizenden Geschmack die Menschen dazu verleitet,sich Gutes zu tun?

Ihr merkt es, ich bin tatsächlich im Liebesglück!

Kann man ein Gewürz lieben,werdet ihr euch fragen?

Na klar, heisst meine Antwort!

Alles auf dieser wunderschönen Mutter Erde ist beseelt; Pflanzen,Tiere, Menschen, aber auch Steine.

Wir alle sind miteinander verbunden zu einem grossen Ganzen !

Und genau aus diesem Grund können wir alle und alles lieben,da das wiederum Ausdruck unserer Liebe für uns selbst ist.

Und was ist die Liebe?

Sie ist wiederum das beste Heilmittel auf Erden:-)

 

 

In diesem Sinne!

Findet euer Lieblingsgewürz und erzählt mir davon!

Von Herzen

Karin

 

P.S.:

Mein geballtes Wissen über chemiefreies Leben erhältst du in meinem Online-Kurs CHEMIEFREI LEBEN.

Dieser besteht aus 3 separat erhältlichen Modulen: Chemiefreie Hausapotheke, Chemiefreie Bio-Kosmetik und Chemiefreier Haushalt.

 

 

Herzlichst

Teilen:

3 Kommentare

  • Hallo Karin!
    Eine Liebe die ich unbedingt mit dir teile! Ich liiieeeebe Zimt schon lange (immer?) und er kommt bei mir so gut wie täglich in meinem Obstmüsli zum Einsatz. Aber auch beim backen verwende ich ihn gerne und im Winter als/im Tee (Yogi-Tees- ich liebe sie 🙂 )oder als Raumduft. Ich bin ein Mensch der viel Wärme braucht um sich wohl zu fühlen und da ist Zimt natürlich ideal um sich v.a. innerlich zu wärmen. Ich finde schon allein der Geruch und Geschmack sind „warm“.

    Vanille mag ich auch sehr gerne, allerdings steht sie bei mir bei den „süßen“ Gewürzen eher an 2. Stelle.

    Und Kreuzkümmel kommt bei mir mittlerweile überall an herzhafte Speisen, so das man wohl sagen könnte, das dies bei den „herben“ Gewürzen mein Lieblingsgewürz ist 😉

    Antworten
    • Oh ja,Gewürze machen das Essen erst richtig interessant:-) Ich liebe Zimt auch soo sehr:-) Wobei ich im Sommer dann doch mehr auf die frischeren Raumdüfte stehe-sowas wie Grapefruit zum Beispiel.Zimt ist dann eher was für den Winter bei mir.LG

      Antworten
    • Alles ,was du beschrieben hast,kann ich nur unterschreiben!!!! Alle diese Gewürze sind einfach wunderbar und bereichern meine Speisen auch:-) LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wertvolle Tipps für deine Zahngesundheit
Trage dich hier in den Newsletter ein und erhalte monatlich holistische Zahngesundheit-Tipps und exklusive Angebote:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nach oben

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lebenskraftpur.de zu laden.

Inhalt laden