4. Türchen

Holistischer Adventskalender 2021

Adventsinspiration für eine Räuchermischung

Heute schenke ich dir eine Inspiration, die du in der Adventszeit wundervoll nutzen kannst, um dir etwas Gutes zu tun. Du kannst diese Mischung aber auch als ein sehr persönliches  Weihnachtsgeschenk an liebe Menschen verschenken.

Meine Mischung besteht aus lauter selbst gesammelten Zutaten.

  • Beifuß
  • Fichtenharz
  • Fichtenholz

Holz, Harz und Kraut habe ich getrocknet und dann in ein Schraubglas gefüllt. Der Duft dieser Mischung ist bereits in dieser Form extrem angenehm. Wenn du sie allerdings auf eine Räucherkohle legst, dann verströmt ein betörender Rauch, der auf vielfältige Weise deiner Gesundheit auf Körper, Geist und Seelenebene dient.

Beifuß wird als Schutz-, Segens- und Reinigungsräuchewerk eingesetzt. Er soll außerdem die weiblichen Elemente und das intuitive Herangehen an Themen und Dinge in uns fördern. Ein ganz wichtiger Begleiter ist er in allen Abschieds- und Trauerprozessen, auch in Übergangsritualen ist Beifuß ein wunderbarer Räucherbegleiter. Beifuß als Räucherwerk wird in Nepal zur Meditation und als Heilmittel bei Kopfschmerzen eingesetzt. Er soll die Kanäle öffnen und reinigen (Kreislauf und Nervensystem) und Schmerzen lindern und Keime abtöten.Quelle: https://labdanum.de/

Ich verschenke gerne selbst gemachte und vor allem von Herzen kommende Geschenke zu Weihnachten. Bei der Verpackung achte ich auf Nachhaltigkeit und nutze dazu gerne alte Gläser, Pappe, Kraftpapier, Hanfgarn und wie hier im Bild, einen Anhänger aus einem Naturprodukt (was, wirst du in einem andern Türchen erfahren)

Was du mit Harz noch machen kannst:

Aus Harzen aller Art kannst du eine Tinktur ansetzen, die du als antibakterielle und entzündungshemmende Mundspüllösung verwenden kannst. Dazu legst du das Harz in ein Schraubglas und füllst soviel klaren Korn (38 %) hinein, bis das gesamte Harz abgedeckt ist. Dieses Glas lässt du 6 Wochen an einem warmen Ort ziehen. Danach gießt du die Tinktur durch ein Sieb ab und füllst sie in Braunglasflaschen mit Pipetten.

Auf ein Glas Wasser gibst du 20 Tropfen der Tinktur und spülst damit deinen Mund aus.

Alternativ kannst du die Tinktur in eine Braunglas-Spühflasche füllen und die Mischung als Raumduft verwenden, um den Raum von unliebsamen Energien zu reinigen. Ich nutze diesen Spray gerne beim Arbeiten am Computer.

Wenn du nun neugierig geworden bist, dann empfehle ich dir die zahlreichen Rezepturen für selbstgemachte Zahnpflege-Produkte in meinem Buch „Ganzheitlich gesunde Zähne“.

Warte aber noch eine Woche ab, denn dann bekommst du in diesem Adventskalender einen Rabattcode für deinen Einkauf bei Lebenskraftpur, wo mein Buch verkauft wird.