Propaganda und Angstmacherei führt in Abhängigkeit und Krankheit

Die Gefahren der Manipulation sind so groß wie nie zuvor. Woran das liegt und worin ein Lösungsansatz liegt, verrät dieser Artikel.

Wer sich im Aussen informiert läuft immer Gefahr, manipuliert zu werden!

Es ist völlig unerheblich wo (Mainstream, Eso-Spiri-Szene, Revolutzer für das „Gute“, Alternativmedien) wir nach diesem Mechanismus suchen oder ihn entdecken.

Er hat immer dieselbe Wirkung!

TRENNUNG!

Dabei geht es einerseits um die Trennung von anders denkenden Menschen. Es beginnt bereits bei der Ernährung (vegan, Rohkost, vegetarisch, Fleischesser, paleo), geht über die politische Einstellung (rot, grün, gelb, schwarz) bis hin zur Religion. Wer kennt das nicht? Man teilt seine neue Lebensweise im Freundes- und Bekanntenkreis offenherzig mit und erntet Anfeindung („bist du völlig verrückt geworden?“) oder Abmahnung („das kannst du doch nicht machen“) bis hin zur Verurteilung und Ausgrenzung („jetzt gehörst du nicht mehr dazu“).

Letztendlich geht es um die Trennung von der eigenen Wahrnehmung. Bilder, bewegte Bilder, Farben, Sprache, Texte sind sehr machtvoll. Sie wirken sehr schnell, meist bevor unser Verstand es realisiert. Auf der Ebene des Unterbewusstseins führen sie zu körperlichen Reaktionen (Hormonausschüttung, körperliche Symptome (Herzrasen, Tränen, Schweissausbruch,..). Unser Körper besitzt ein geniales Instrumentarium, um uns vor Gefahren aus dem Aussen zu warnen. Dr. Bruce Liptons wissenschaftliche Arbeit der vergangenen 30 Jahre erklärt anschaulich diese Zusammenhänge.

Aber was nutzt uns ein solch geniales Frühwarngerät, wenn wir es ständig ausschalten oder ignorieren?

Wozu führt es, wenn wir in Angst gehalten werden, während wir nicht mit unserer Wahrnehmung, unserem Bewusstsein, unserer Intuition verbunden sind?

Es führt zur direkten Abhängigkeit, weil der Verstand die Lösung im Aussen zu finden sucht, da die interne Lösungsfindungs-Quelle abgeschlossen ist. Interessant und extrem wichtig zu verstehen ist jedoch, dass immer wieder Feindbilder aufgebaut werden. Diejenigen, die Feindbilder mit intensiven Bildern, Text und Ton verbreiten, bieten meist direkt die LÖSUNG an.

Und nun gut aufpassen!

Diese Lösungen liegen wieder in AUSSEN! Auch sie unterliegen (meist beabsichtigt) demselben Mechanismus der Manipulation unseres Unterbewusstseins.

Also sitzt der Mensch in der Falle oder stolpert von einem Fallstrick zum nächsten?

Wo liegt nun die wahre Lösung?

Immer in uns selbst! Gemäß dem Motto „FOLGEDIRSELBST“ liegt die einzige Wahrheit für jeden einzelnen im Selbst.

Aber wie kommt man an dieses „Selbst“ heran? 

Wichtig ist Ruhe und Distanz! Nur in einem entspannten Modus, können wir einen klaren Gedanken fassen. Wer kennt das nicht? Ist man gestresst und überlastet, hat man das Gefühl „ausser sich“ zu sein. Man ist nicht zentriert und nicht in der Lage, sein Bauchgefühl wahrzunehmen. Denn dort sitzt mit mehreren 100000000 Nervenzellen  die Körperintelligenz oder Bauchgehirn.  

Deshalb ist ein guter Tipp bei emotionaler Aufregung, einige Male tief ein- und auszuatmen, einen Spaziergang in der Natur vorzunehmen oder zu meditieren. Dadurch bekommt man Distanz und eine neue Perspektive auf das, was einem Angst macht. Häufig verliert es bereits dann schon einen Großteil der subjektiv empfundenen Bedrohlichkeit.

Aus meiner persönlichen Erfahrung finden sich diese Fallstricke überall in der Gesellschaft, unter Geschäftspartnern, Kunden, aber auch Freunden und Familienmitgliedern. Immer dann, wenn es extrem LAUT, GRELL, SCHRILL, ANGSTEINFLÖSSEND, EXISTENZBEDROHEND erscheint, wenn es einen in einer DRAMATIK und SCHNELLIGKEIT konfrontiert, dass kaum Zeit zur Reaktion bleibt, wenn man in der Entscheidungsfindung BEDRÄNGT wird, aber auch ,wenn die Lösung viel GELD kostet, sollte jeder wachsam (AWARE) sein oder werden.

Insofern bitte ich jeden, sich selbst zu folgen. Informationen und Inspirationen gibt es in der heutigen Zeit so Viele wie nie zuvor. Auch kostenlose Inhalte sind in enormen Mengen zu erhalten. Aber gerade diese Flut an Angeboten überfordert oft unseren Verstand und lenkt uns von unserem Wesenskern ab. Nicht nur das, es lenkt uns auch davon ab unser eigenes Leben zu leben. Fernsehen und YouTube lassen uns als Beobachter in fremde Welten abtauchen, in denen wir uns selbst vergessen. Mehr Stille, mehr Ruhe, vielleicht auch etwas Langeweile können durchaus gute Begleiter fürs Leben sein.

Haltet Ausschau nach Lösungen und Versprechungen, die immer an hohe oder fortwährende Zahlungen gebunden sind. Angst ist das allerbeste Verkaufsmittel und wird leider sehr häufig gerade von denen, die gegen etwas KÄMPFEN (gegen Mainstream, gegen Schulmedizin, gegen Big-Pharma, gegen Politik, gegen Krankheit …), genutzt. Oft kommen diese für das vermeintlich GUTE kämpfenden als die Retter daher, bei genauer und bewusster Betrachtung sind sie jedoch Trittbrettfahrer der klassischen Marketingstrategie ANGST.

In diesem Sinne! Lasst euch nicht manipulieren und zu unfreien Konsumenten von Inhalten oder Konsumgütern machen. Bleibt bei euch und in euch. Wer in sich verankert ist, kann auch anderen ein Anker sein. Wer ausser sich ist und das Navigationssystem verloren hat, wird zur Beute.

Von Herzen