Seelenfreundschaft

Seelenfreundschaft

Dedicated to Diana, Marie und Annie!

Kennt ihr das ?

Ihr trefft eine Person und habt dieses tiefe Bewusstsein, sie zu kennen. Eine extreme Vertrautheit kennzeichnet die Begegnung und eine Art Wiedererkennen findet statt.

Solche Begegnungen hatte ich schon öfters in meinem Leben.

Ganz abgesehen davon, dass ich mit meinem Mann eine solche Erfahrung gemacht habe, worĂŒber ich bereits hier, auf YouTube und in Interviews berichtet habe, traf ich Frauen, mit denen mich etwas Besonderes verbindet.

Es ist wie ein magisches Gummiband, welches uns gewisse Phasen unseres Lebens sehr eng verbunden erleben, aber in anderen Lebensabschnitten uns weit auseinander driften lÀsst.

Zeiten, die wir fĂŒr unsere persönliche Ent-wicklung alleine bestreiten mĂŒssen, um uns an einem bestimmten Punkt wieder zu treffen.

Ich habe nicht immer so entspannt gedacht und mich teilweise sehr verletzt gefĂŒhlt, wenn eine Freundschaft ein abruptes Ende erfuhr.

Andererseits bin auch ich auf Distanz gegangen, wenn ich keine gemeinsame Ebene mehr sah, weil sich mein Leben wandelte.

Also war ich mal das vermeintliche Opfer und mal der vermeintliche TĂ€ter.

Alles ist Eins und wir sind mit allem verbunden.

In uns vereinen wir alle Pole; gut und böse, dunkel und hell, Opfer und TĂ€ter, Freund und Feind,……..

Die Erlebnisse im Aussen spiegeln uns immer das, was wir in unserem Inneren nicht geklÀrt oder geheilt haben.

FĂŒhlen wir uns verletzt, weil sich jemand von uns trennt, dann mĂŒssen wir uns fragen, wo wir in uns selbst noch nicht versöhnt sind. Welche Anteile , bzw. Seelenanteile noch abgespalten sind und reintegriert werden möchten.

Das Loslassen im Aussen, das Akzeptieren dessen, dass jeder seinen Weg gehen darf, um zu wachsen hilft dabei.

Die Gewissheit, dass wir alle verbunden sind und uns wieder treffen werden, sobald der Zeitpunkt passend ist, unterstĂŒtzt bei dieser Erfahrung.

Ob wir uns in diesem Leben oder in einem anderen Leben wiedersehen spielt dabei keine Rolle.

Zeit und Raum sind auf Seelenebene nicht existent.

Mir hat mein Vertrauen in die Weisheit des Lebens bereits mehrfach geholfen, um gewisse UmstÀnde annehmen zu können.

Denn wie oft passiert es, dass wir Dinge nicht Àndern können?

Hat es uns jemals weitergebracht, darĂŒber zu klagen und uns in der Opferrolle zu sehen?

Nein!

Annehmen, Loslassen und Vertrauen sind die Methoden, die wirklich unterstĂŒtzen.

Den eigenen Seelenweg, aber auch den der anderen Person.

Wir haben uns immer wieder getroffen

Die Menschen, mit denen ich eine tiefe Vertrautheit auf Seelenebene wahrgenommen habe, habe ich immer wieder getroffen.

Manchmal hat es 10 Jahre gedauert, aber sobald der Zeitpunkt richtig war, fĂŒhrte uns das Leben auf magische Weise zusammen.

Trotz rĂ€umlicher Distanz war die innere Verbindung  immer da. Das imaginĂ€re Gummiband hielt unsere Gedanken und  Herzen verbunden, auch wenn der Verstand und das Ego oft Ärger machten.

Und als wir uns wieder sahen, war es als wÀre es gestern gewesen.

Das Interessante ist immer wieder zu erkennen, welche Entwicklung jeder von uns durchgemacht hat und wie viele Herausforderungen zu einer gemeinsamen Lebens-Erkenntnis fĂŒhrten, die uns dann auch wieder auf der Verstandesebene zusammenfĂŒhrte.

Ich glaube daran, dass wir uns schon sehr lange kennen

Mit meinem heutigen VerstÀndnis und meiner Wahrnehmung kenne ich diese Frauen schon sehr, sehr lange und uns verbindet eine gemeinsame Seelenfamilie.

Aus unendlich vielen Inkarnationen teilen wir Erlebnisse, die in jeder unserer Zellen gespeichert sind.

Aber nicht nur auf Zellebene, auch im Hyperraum, den Burkhard Heim beschreibt sind alle Informationen vorhanden und abrufbar, sobald wir uns beginnen zu verbinden.

Verbinden mit allem was ist!

Dann beginnen wir wahrzunehmen, welche Dimensionen das Leben haben kann.

Das, was wir mit unseren 5 Sinnen erfahren, ist ein Bruchteil dessen was ist.

Ich liebe das Leben und freue mich tĂ€glich darĂŒber neue Dinge zu erkennen, die mir ĂŒber die Erlebnisse im Aussen gespiegelt werden.

Sich dem Leben hinzugeben und anzunehmen, was ist, bedeutet fĂŒr mich „SpiritualitĂ€t“ und ein göttliches Leben zu leben.

Mit tiefer Dankbarkeit nehme ich wahr, wie mich mein Herzensprojekt, die GesprĂ€che mit Göttinnen, wachsen lĂ€sst und darĂŒber die vermeintlich „verlorenen Seelen“ zurĂŒck kehren.

 

Von Herzen

Karin

 

 

 

 

Herzlichst
Seelenfreundschaft

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wertvolle Tipps fĂŒr deine Zahngesundheit
Trage dich hier in den Newsletter ein und erhalte monatlich holistische Zahngesundheit-Tipps und exklusive Angebote:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer DatenschutzerklÀrung.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nach oben

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lebenskraftpur.de zu laden.

Inhalt laden