8. Türchen

Holistischer Adventskalender 2020

Adventsinspiration

Komme ins Gleichgewicht

Die Adventszeit ist oftmals stressig und voller Termine. Nimm dir heute Zeit für dich und bringe dich in dein harmonisches Gleichgewicht.

Auf den Fotos siehst du  „Steinmännchen“ an einer meiner liebsten Straßen in Namibia, der C14.

Ich bin oft entlang dieser „Pad“ (Straße auf Afrikaans) gefahren und habe zahlreiche dieser Steingebilde gesehen. Diese werden gebaut, um ins innere Gleichgewicht zu kommen. Du kannst es mit verschiedensten Naturmaterialien nachbauen. Zum Beispiel mit Hölzchen, die du im Wald findest, Fundstücken vom Strand oder Kieselsteinen. Suche dir deine „Baumaterialien“ und lege sie bereit, um folgende Übung durchzuführen.

Bevor du beginnst, empfehle ich dir eine Kerze anzuzünden, vielleicht zu räuchern und den Fokus auf dich und dein Handeln zu lenken. Spüre und erinnere dich, was dich am besten ins Gleichgewicht bringt. Bei jedem Gegenstand, den du nun übereinander stapelst, kannst du eine dieser ausgleichenden Aktivitäten benennen (in deinem Geist oder auch gerne laut aussprechen). Achte beim „Benennen“ auf dein Gefühl; wie fühlst du dich, wenn du dir vorstellst, diese Aktivität oder Übung durchzuführen? Aktiviere dabei deine Herz-Hirn-Kohärenz, die dein gesamtes System in Harmonie bringt. Sammle so viele Möglichkeiten, die dir Harmonie und Frieden bringen, um ganz tief in deinen inneren Frieden einzutauchen. Das können zum Beispiel Dinge wie Meditation, Malen, Atmen, Handarbeiten, backen, kochen, singen, basteln oder spazieren sein.

Alleine dadurch, dass du dir beim Stapel bauen Zeit für dich nimmst, wirst du schnell das innere Gleichgewicht zurückholen. Wiederhole solche Momente immer mal wieder und beschenke dich selbst mit Extra-Aufmerksamkeit.

Das sind meine "Schreibtisch-Kreationen"

Und hier noch etwas persönliches

Meine Liebe zu Namibia ist unendlich groß. Nicht erst, seit wir in diesem magischen Land leben durften. Bereits während unseres ersten Familienbesuchs (ich war bereits 1989 mit meinen Eltern dort) im Jahre 2016, entstand meine tiefe Bindung zu diesem Kraftort. Heute möchte ich mit euch den Blogartikel teilen, den ich 2016 direkt nach unserer Heimkehr  geschrieben habe. Er spiegelt meine emotionale Verbindung zu diesem Land sehr schön wider und erklärt, warum ich mich von Namibia immer wieder gerufen fühle. 

Warum ich das hier erwähne?

Meine Vision eines Holistischen Healing Centers in Namibia ist nicht ad acta gelegt. Auch nicht die Kraftort-Reisen durch dieses zauberhafte Land. Also bleibt weiterhin gespannt auf das, was sich in den kommenden Jahren entfalten wird. Und nun der Blogartikel: