Vegane und glutenfreie Burger

 

 

Heute gab es das Lieblingsgericht meiner 12-jährigen Tochter:-)

BURGER!

Natürlich:

-VEGAN

-GLUTENFREI

-BIO

-GESUND

 

Die vegane Ernährung erscheint Fleischessern oft langweilig und wenig abwechslungsreich.

Viele sind sogar der Annahme, dass  sie Kindern  nicht schmeckt .

Hier der Beweis dafür , dass  diese Ernährungsform super köstlich und noch dazu absolut gesund ist.

WOLLT IHR WISSEN ,WIE MAN SIE ZUBEREITET?

Hier das Rezept:

Ihr benötigt:

Für die Frikadelle( Patty):

  • 5 EL Amaranth-Flocken

 

  • 5EL Quinoa-Flocken

 

  • 1 EL Gurkernmehl
  • 1 EL Falafel-Mix
  • Himalayasalz
  • 1Prise Kreuzkümmel
  • 1Prise Koriander
  • 1 Prise Kardamon
  • 1 Prise Ingwer
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Piment
  • 1 Prise Bockshornklee
  • 1 Prise Galgant
  • Wasser

 

Alle Zutaten werden in einer Schüssel verrührt und mit den Händen geknetet, bis eine homogene Masse entsteht.

Wasser gebt ihr bitte solange in kleinen Mengen dazu, bis die richtige Konsistenz erreicht ist, um kleine Frikadellen zu formen.

Diese werden dann in einer Pfanne mit Kokosöl angebraten:-)

 

Für das Brötchen:

  • 100 g veganes und gutenfreies Basismehl

 

  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 halben TL Anis
  • 1 TL Brotgewürz
  • Himalayasalz
  • Wasser

 

Mischt alle Zutaten in einer Küchenmaschine und formt kleine Brötchen. Diese lasst ihr bei 190 Grad Celsius im Ofen backen, bis sie knusprig sind ( ca.30 min.)

 

Für die Sosse:

  • 2 Hände Cashew-Kerne eingeweicht
  • 2 Tassen Wasser
  • Himalayasalz

Mixt diese Zutaten im Hochleistungsmixer (z.B. Vitamix)(Werbung) zu einer homogenen Flüssigkeit.

Diese erwärmt ihr langsam unter ständigem Rühren auf dem Herd, bis die Sosse cremig ist.

 

Für den Belag:

  • Avocado
  • Salatblatt
  • veganer Käse
  • Süsskartoffelscheibe ( gebacken)

Die Brötchen werden halbiert und mit Avocado bestrichen ( Butterersatz).

Darüber legt ihr ein Salatblatt, den Patty, Süsskartoffel und Käse. Obendrauf kommt die obere Hälfte des Brötchens.

Den Teller richtet ihr mit Sosse an und könnt diese noch mit Balsamico dekorieren.

 

Da ich Käse(vegan) nicht so gerne esse, habe ich auf diesen verzichtet.

 

Meine Tochter mag dagegen keine Süsskartoffel, dafür aber den Käse(vegan).

Ihr seht, eurer Kreativität steht nichts im Wege!

Denkt euch selber Variationen aus und schreibt mir, was euch lecker schmeckt!!

Ich freue mich auf eure Ideen:-)

 

Von Herzen

Karin

P.S.: Der mit Werbung markierte Link führt zu einem Produkt. Wenn ihr über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, für euch bleibt der Preis gleich. Damit stellt ihr sicher, dass ich weiterhin kostenfreien Inhalt auf diesem Blog mit euch teile. Danke dafür!

Herzlichst

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wertvolle Tipps für deine Zahngesundheit
Trage dich hier in den Newsletter ein und erhalte monatlich holistische Zahngesundheit-Tipps und exklusive Angebote:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nach oben

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lebenskraftpur.de zu laden.

Inhalt laden