Wie vegane Ernährung zum Erwachen führt

Wie vegane Ernährung zum Erwachen führt

Immer wieder weise ich in meinen Posts,meinem Coaching aber auch auf meinem You Tube Kanal darauf hin, dass in meinem Verständnis , ein Erwachen ohne Nahrungsumstellung ( neben weiteren Veränderungen) , nicht möglich ist.

Das habe ich aufgrund eigener Erfahrungen immer wieder betont.

Schließlich lebe und erlebe ich es genau so.

Deshalb sehe ich meine Berufung darin, Menschen über diese Zusammenhänge zu informieren und zu inspirieren.

Als Vorbild und nicht als dogmatischer Lehrer!

Letztlich hat jeder seinen Seelenplan und folgt ihm.

Der eine auf direktem Weg, der andere auf Umwegen und manche vielleicht gar nicht.

Dennoch bin ich davon überzeugt, dass man manchmal einen kleinen Anschubser braucht, um aufzuwachen und Dinge klarer zu sehen.

Wenn man sie sieht, hat man die Wahl, danach zu leben oder auch nicht.

Insofern lade ich euch dazu ein, meine heutige Ausführung als Inspiration zu sehen und zu schauen, ob ihr damit in Resonaz geht.

Viel Spass!

Was hat Bewusstsein mit Ernährung zu tun??

Dies versuche ich euch zunächst an meiner persönlichen Entwicklung zu beschreiben:

Durch meine radikale Veränderung der Ernährung zu einer pflanzenbasierten,vitalstoffreichen und inzwischen 100%-igen Rohkostnahrung, sind in mir Kanäle geöffnet worden.

Anders kann ich es nicht beschreiben.

Meine Sichtweise auf gesellschaftliche Themen, aber auch eigene Verhaltens- und Lebensweisen , hat sich verändert.

Und das , fast automatisch .

Auch wenn im Aussen negativ über meine teils drastischen Maßnahmen geurteilt wurde, hat es mich zu keinem Zeitpunkt in die Lage versetzt, an meinen Entscheidungen zu zweifeln.

Es war immer so, als habe sich ein Rad in Bewegung gesetzt, dass immer weiter lief.

Oftmals versuchte ich mir zu erklären , worin diese Sicherheit begründet lag, denn aus meiner Erziehung und meinem bisherigen Leben heraus, konnte sie nicht  kommen.

Ich lebte immer ein gesellschaftskonformes Leben.

Erfüllte mehr oder weniger die Anforderungen, die an mich gestellt wurden.

Na klar,haderte ich auch immer mal mit Entscheidungen und liess den kleinen Revolutzer hervortreten.

Dennoch blieb ich immer schön auf Kurs und hatte nie das Vertrauen bzw. Selbstvertrauen , meinen Weg zu verlassen.

Dies änderte sich sehr schnell und kontinuierlich,nachdem ich meine Ernährung verändert hatte

Zur Ernährungsumstellung erregten Themen ,wie Meditation,Entgiftung, Ausleitung von Giften, Vermeidung von Chemie im Alltag, biologischer Anbau und ethisch vertretbare Gesellschaftsformen meine Aufmerksamkeit.

Ich spürte,wie ich mich immer mehr öffnete und Informationen anzog, die alle eines gemeinsam haben:

Liebe!

Die Liebe zu den Tieren!

Die Liebe zu den Pflanzen!

Die Liebe zu den Menschen!

Die Liebe zu unserem Planeten!

 

Ab da gab  es einfach kein zurück!

Wenn man einmal gespürt hat, wie sich die Liebe in einem selbst ausbreitet, dann weiss man, dass es der einzig gangbare Weg  ist.

Natürlich bekommt man auf dem diesem Weg immer Prüfungen gestellt, die dazu dienen, sich seines Weges absolut sicher zu sein.

Das sind beispielsweise negative bis ablehnende Reaktionen anderer Menschen oder Reaktionen des Körpers

( Hautunreinheiten,Erstverschlimmerungen von Symptomen,..), die einen durch  das Erleben der Emotion vor Augen geführt werden.

Und nur über das Spüren , sammeln wir echte Erfahrungen, die uns wachsen lassen.

Dadurch nähern wir uns unserem individuellen Seelenplan an.

Erst wenn man erfährt, wie sich etwas  anfühlt ,weiss man, ob man es in seinem Leben haben oder eliminieren möchte.

Dies ist auch der Grund, weshalb wir einen physischen Körper haben; er ist unser Instrument zum Erleben von Gefühlen.

Diese Prozesse liefen in meinem Körper jedoch automatisch ab und ich hatte keine wirkliche Erklärung , was da passierte.

Die Erklärung lieferten mir folgende Wissenschaftler

Es handelt sich um Dr.Dieter Broers und Dr.Bruce Lipton.

Beides Universitätsprofessoren , die durch ihre wissenschaftliche Arbeit Erkenntnisse generierten, um Bewusstsein zu erklären.

Diese beiden Menschen, deren Arbeit sie selbst auf einen bewussten Weg brachte, waren für mich der Schlüssel zu den Mechanismen meiner Veränderung.

Dr.Broers ( Biophysiker) hat sich unter anderem mit dem grossen Thema „Zirbeldrüse“ befasst und viele Bücher geschrieben.

Dr.Lipton (Molekularbiologe)  hat sich ebenso mit dem Gehirn auseinandergesetzt, auf  der Zelleben und  dem bewussten und unterbewussten Geist ( Mind), aber auch mit Epigenetik. Diese belegt,dass die Umweltfaktoren direkten Einfluss auf unser Erbgut haben.

Interessant ist ,dass beide einen direkten Zusammenhang zwischen einer gesunden, vitalstoffreichen und tiereiweissfreien Ernährung und einem bewussten Leben, bzw. Erwachen herstellen.

Die Zirbeldrüse, das sogenannte Organ des dritten Auges, der Ort unserer Intuition, ist ein winziges Organ , welches durch unsere heutige Ernährung und die Aufnahme zahlreicher chemischer Substanzen immer mehr degeneriert und verkalkt.

Entsprechend übt sie ihre eigentliche Funktion nicht mehr aus und verhindert unsere natürliche Gabe, der Intuiotion und Hellsichtigkeit.

Darüber hinaus beeinflussen noch weitere Parameter die Aktivierung und Funktion der Zirbeldrüse.

Dazu gehören die regelmässige Meditation, hören bestimmter Klänge (Mandras, Binaural Musik, Aum,Klangschalen,..),Entgiftung (Z. B. mit Koriander und Bärlauch),Vermeidung von Elektrosmog und chemischen Substanzen,vor allem  Fluorid und Quecksilber,aber auch Koffein,Tabak und Alkohol.

Aber auch der Glaube an etwas, die absolute Zuversicht aus sich heraus vermag Berge zu versetzen.

Geist schafft Materie!

Wenn ich also glaube und fühle, meine Zirbeldrüse aktivieren zu können , dann ist das ein wichtiger Cofaktor.

 

Welche Nahrungsmittel sind besonders gut für die Zirbeldrüse?

Wie bereits oben erwähnt, ist es wichtig frische und unverarbeitete Nahrung zu sich zu nehmen.

Alle gekochten, gebratenen oder gebackenen Lebensmittel sind denaturiert, also ohne lebendige und wirksame Vitalstoffe.

Vor allem die Proteine werden bei Temperaturen über 42 Grad Celsius zerstört.

Und genau in ihnen ist die Aminosäure enthalten, die wir benötigen , um in der Zirbeldrüse Serotonin, das Glückshormon, aber auch Melatonin zu produzieren.

Die Aminosäure heisst L-Tryptophan.

Tryptophanhaltige (vegane) Lebensmittel sind unter anderem: Linsen,Sojabohnen,Cashews,Paranüsse,Sesam,Quinoa,Amaranth.

Tryptophan ist in der Lage ( im Gegensatz zu den anderen Aminosäuren, wie z. B. Leucin,Valin,..) ,die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und in einem enzymatischen Prozess in der Zirbeldrüse zu Serotonin  und im Weiteren zu Melatonin abgebaut zu werden.

Serotonin ist ein Hormon,welches uns glücklich sein lässt und wenn es fehlt, fallen Menschen in eine traurige bis tiefdepressive Stimmung.

Melatonin ist wichtig für unseren Schlaf-Wach-Rhytmus und hilft unserem Körper in der Nacht zu regenerieren.Da seine Produktion lichtabhängig ist, leiden viele Menschen im Winter unter einer erhöhten Melatoninkonzentration, was zu der klassischen Winterdepression führt.

Der Abbau des Melatonin lässt eine Stoff entstehen,  DMT ( Dimethyltryptamin), der auch im menschlichen Gehirn bei Nahtoderfahrungen  und Geburten erhöht ist.

DMT wird  von manchen Schamanen exogen zugeführt, um übersinnliche ,ausserkörperliche Erfahrungen zu machen.

Dem DMT spricht man zu, Träume entstehen zu lassen , was ein jeder von uns sicherlich bereits persönlich erlebt hat.

Weiterhin sieht Dr. Broers hierin auch die Begründung in „übersinnlichen“ Fähigkeiten, wie der Kommunikation mittels Telepathie.

Die Fähigkeit hellsichtige Erfahrungen zu machen, nach der Aktivierung der Zirbeldrüse , verbinde ich persönlich mit diesem Mechanismus.

So erging es mir, seitdem ich meine Ernährung verändert, Chemie aus dem Alltag eliminiert und täglich meditiert habe.

Die Erfahrung der Hellfühligkeit und dem frühzeitigen Erspüren von „Gefahren“ stellten sich etwa nach einem Jahr ein.

 

In zahlreichen Kulturen wurde die Zirbeldrüse als das „Dritte Auge“ oder das Tor zum Bewusstsein bezeichnet

Da sämtliche Kulturen  den Sitz des Bewusstseins in der Zirbeldrüse gesehen haben , ist für mich ein weiterer Beweis für diese Hypothese.

Bereits bei den Ägyptern,Griechen, Buddisten, den Freimaureren und vielen anderen mehr, ist dieses Wissen bekannt.

Unsere heutige, zivilisierte Welt schafft Bedingungen, die ein Erwachen erschweren.

Ungesunde Ernährung, Elektorsmog, Mikrowellenstrahlung, Handystrahlung,aber auch Fluoride sind schreckliche Waffen im Kampf gegen ein kollektives Bewusst-Sein.

 

Ich wünsche mir, mit diesem Post,aufzurütteln und jeden Einzelnen dazu zu bringen,sich eingehender mit dieser Themtik auseinanderzusetzen.

Ich erhebe nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, sondern möchte eine Inspiration bieten, um sich selber und selbstbestimmt mit den Themen auseinanderzusetzen, mit denen man in Resonanz geht.

 

In diesem Sinne, viel Freude beim Aktivieren eurer Zirbeldrüse!!!

Von Herzen

Karin

Herzlichst
Wie vegane Ernährung zum Erwachen führt

Teilen:

5 Kommentare

  • Liebe Karin, Du hast eine wunderschöne und sehr inspirierende Webseite mit tollen Artikeln, die zum Handeln auffordern.
    Deine Erfahrungen nach der Ernährungsumstellung und nach der „Rückbesinnung“ zu Dir, zurück zum Natürlichen kann ich nur so bestätigen. Man bekommt eine ganz andere „Klarheit“ und kann Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden, Altes loslassen und Neues wagen(auch in leicht fortgeschrittenen Alter, wie wir :-)).
    Ich wünsche Dir weiterhin wachsende Klarheit und dass Du mit Deinen Artikeln noch viele Menschen „wachrütteln“ kannst.
    Viel Erfolg und Freude bei Deiner wertvollen Arbeit.
    Mit lieben Grüßen
    Ellen Bickel

    Antworten
  • Hi Karin!
    In einigen Dingen kann ich dir zustimmen, doch bei der absoluten Rohkost nicht. Natürlich sollte man darauf achten, welche Lebensmittel und auch Flüssigkeiten man seinem Körper zuführt und auf industrielle Erzeugnisse möglichst verzichten. Das und auch noch ein paar andere Dinge, kommen dann dem Körper und der Zirbeldrüse zugute.
    DMT wird in unserem Körper täglich in kleinen Mengen freigesetzt (meistens im Schlaf). Will man nun eine DMT Erfahrung machen, gibt es natürlich auch Möglichkeiten, DMT dem Körper von außen zuzuführen. Ich denke jedoch, dass es wesentlich besser ist, diesen Zustand, der DMT-Ausschüttung, mit Meditation und dergleichen, aus eigener Kraft zu erreichen. So erreichen wir auch eine höhere Stufe des Bewusstseins. Zu den DMT Erfahrungen möchte ich dir gerne dieses Video zeigen: https://www.youtube.com/watch?v=6myLXcR3CX0&list=PLp21M5oHbM2aU9-AKJOFHPgIVeTcH-ihI&index=1

    LG Marko

    Antworten
    • Lieber Marko, danke für deinen interessanten Kommentar:-) Es ist sehr wichtig alle Aspekte zu betrachten und nicht nur eine Sache isoliert. LG KArin

      Antworten
  • Liebe Karin,

    Ich beschäftige mich seit knapp 2 Jahren mit all diesen Themen.. Nach und nach…
    und kann dir nur absolut recht geben. Eine Umstellung der Ernährung verändert wahnsinnig viel.
    Dieser Post von dir bringt alles auf den Punkt. Kurz, prägnant und aussagekräftig.. Danke dafür!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wertvolle Tipps für deine Zahngesundheit
Trage dich hier in den Newsletter ein und erhalte monatlich holistische Zahngesundheit-Tipps und exklusive Angebote:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Nach oben

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lebenskraftpur.de zu laden.

Inhalt laden