Namibia-der Ort, an dem ich sterben möchte

Namibia-der Ort, an dem ich sterben möchte

Ich bin gerade aus dem Urlaub gekommen.

Zwei Wochen bin ich mit meinem Mann und unseren beiden jüngsten Töchtern durch den Norden Namibias gereist.

1989 war ich bereits mit meinen Eltern im Südwesten Afrikas und hatte das Land in sehr guter Erinnerung.

Aber diesmal ist es anders!

Vielleicht liegt es daran, dass ich mich verändert habe, bewusster bin und mehr wahrnehme. Vor allem das, was meine innere Stimme zu mir sagt.

Ich meditiere seit über zwei Jahren jeden Morgen und das habe ich in Namibia auch gemacht.

An ganz besonderen Kraftplätzen in der Natur hielten wir an und ich meditierte.

Die ganze Magie dieser Orte floss in mich hinein.

Und von solchen Kraftplätzen gibt es unendlich Viele in Namibia.

Eigentlich hätte ich alle 5-10 Minuten anhalten können, um zu meditieren.

Dieses Land ist atemberaubend.

Eine derartige Vielfalt an Naturschauplätzen, Tieren und Pflanzen habe ich selten erlebt.

Und ich bin viel in der Welt herumgekommen.

Es gab auch schon viele Orte, von denen ich zurückkehrte und mir wünschte, dort einmal zu leben.

Wie oft lag ich meinem Mann in den Ohren auszuwandern… nach Abu Dhabi, nach Shanghai, nach Uruguay, nach Mallorca, in die USA.

Aber diesmal ist es anders!

Es ist, als hätte ich meinen Platz gefunden.

Unzählige Male habe ich auf dieser Reise Emotionen gespürt, die mich mit den Gefühlen aus meiner Kindheit in Ägypten verbunden haben.

Dieses sichere Gefühl, irgendwo hinzugehören, angekommen zu sein, war sofort präsent.

Und interessanterweise ging es meinem Mann und meinen Kindern ähnlich.

Zum ersten Mal fühlten wir alle gemeinsam eine tiefe Liebe zu einem Land und dessen Bewohnern.

Als ich nach zwei Wochen im Flugzeug nach Frankfurt saß und auf die Startbahn blickte, kam mir ein Gedanke:

„Born in Africa- died in Africa!“

Das soll einmal auf meinem Grabstein stehen.

Es ist, als hätte sich ein neuer Weg auf meinem Seelenweg entfaltet.

Ich weiß, wo es hingeht und laut meinem Lebensmotto“ Folge dir selbst“ werde ich diesen Weg einschlagen.

Wann ich ankomme wird sich herausstellen, aber in meinem inneren „Navi“ habe ich den Zielort bereits eingegeben.

Folgt eurem Herzen und findet euren ganz individuellen Weg….egal, wie lange es dauert.

Der Weg ist das Ziel!

Herzlichst
Namibia-der Ort, an dem ich sterben möchte

Teilen:

22 Kommentare

  • Das freut mich so sehr für dich! Soooo wunderbar, wenn die Seele das Gefühl hat so ganz tief anzukommen. Und die Bilder zu sehen und die Energie zwischen deinen Zeilen zu spüren berührt auch in mir etwas sehr, sehr Tiefes. So schön!

    Antworten
    • Liebe Maria, ich freue mich sehr, dass du dich auch berührt fühlst. Ich habe mir während deines Interviews zum “ Gespräche mit Göttinnen“- Kongress innerlich gewünscht, auch einen Platz zu finden, an dem ich richtig ankommen kann….so wie du im Allgäu! Einen Ort, an dem die Urkraft zu spüren ist. Für mich ist das jetzt Namibia. Danke für deinen Kommentar 🙂

      Antworten
  • Liebe Karin, danke für deinen Bericht. Ich möchte auch nie wieder zurück nach Deutschland. Ich bin da zwar geboren und aufgewachsen, aber mein Herz gehörte immer zu meiner zweiten Hälfte, nach Griechenland. Auf meinem Grabstein steht vielleicht mal: „In ihrer Heimat des Herzens gestorben und wieder auferstanden“.
    Ich freue mich vor allem, dass deine ganze Familie dasselbe spürt wie du. Ich hoffe, ihr könnt bald auswandern. Dann bekomme ich hoffentlich ein neues Reiseziel.
    Alles Liebe, N
    Nicki

    Antworten
    • Liebe Nicki, es ist wunderbar, dass du auch deinen Platz des Herzens gefunden hast. Wie schöne ist es, wenn wir uns über die ganze Welt verteilen und doch miteinander verbunden bleiben:-) Ich freue mich sehr darauf:-)

      Antworten
  • Liebe Karin,
    ich kann Dir so gut folgen.
    Geniese Deine Zeit in Afrika und
    Lass Dein Herz Dein Kompass sein.

    Herzliche Grüße
    von Herz zu Herz
    Heinrich mit Gisi

    Antworten
    • Ihr Lieben, ich danke euch von Herzen! Ja, mein Kompass ist nun ausgerichtet;-) und wird mich leiten. Liebste Grüsse Karin

      Antworten
  • LIebe Karin! DAnke für das teilen deiner tiefsten Glücksgefühle. Ich kann dich auch voll und ganz verstehen. Ich lebe seit 15 Jahren in Deutschland, aber ich fühle mich auch überhaupt nicht heimisch ( Ausnahme : unser Gospelchor). Ich habe ebenso die Weichen gestellt nach Ungarn, wann und wie wird sich noch zeigen. Alles Liebe! ZSuzsa .

    Antworten
    • Danke, liebe Zsuzsa! Ja, wir finden nun alle langsam aber sicher „nach Hause“:-) LG

      Antworten
  • Ich lebe auch seit 30 Jahren in Deutschland und bin nicht angekommen. Aber ich sehe absolut keine Chance es zu ändern, es ist unendlich traurig .
    Vermisse meine Heimat (Steiermark)sehr. Bin aber,wenn ich dort bin auch nicht Zuhause. Wo gehöre ich hin?
    Mache mich auf den Weg es herauszufinden.
    Mari

    Antworten
    • Liebe Mari, da kann ich nur sagen: „Das Gefühl kenne ich sehr gut!“ Allerdings ist meine Erfahrung auch: „Die Lösung liegt in uns selbst!“ Insofern kann ich dich nur dazu motivieren, auf die Suche zu gehen, wo in dir noch etwas nicht „in seiner Heimat angekommen ist“. Von Herzen alles Liebe, Karin

      Antworten
  • Liebe Karin, ich fühle genau was du meinst… Dieses Jahr habe ich in meiner Heimat im Wald den Herbst so wunderschön wahrgenommen. In Wahrheit war es immer so schön, aber mein Herz hat sich erst jetzt vollkommen für diese Schönheit geöffnet ❤️ liebe Grüße Janina Hahn

    Antworten
    • Liebe Janina, danke für diese wundervollen Worte. Ja, der Wald ist ein magischer Ort unserer Region.Ich liebe ihn auch sehr und empfinde ihn als wahren „Heiler“ für Körper, Geist und Seele. Alles Liebe, Karin

      Antworten
  • Ich tue das sehr selten, Kommentare schreiben. Aber in diesem Fall muss ich dir sagen, mein Herz, mein Gefühl war voll bei dir, als ich diese schöne Geschichte gelesen habe. Und auch das deine Familie das gleiche fühlte, das ist soooooo schön. Ich war im Mai 2018 in Südafrika und seitdem bin ich von diesem Land fasziniert. Am liebsten würde ich gleich wieder dorthin reisen. Das erste mal das ich sagen konnte, ja ich fühle mich dort zu Hause, wohl und ohne Angst im Dschungel. Ich träume fast täglich davon.
    Vielen Dank und liebe Grüße Sabine

    Antworten
    • Liebe Sabine, danke für deinen wundervollen Kommentar. Ja, der Süden und Südwesten Afrikas hat eine ganz besondere Energie, die sich auch erklären lässt. Aber auch ohne „Beweise“ für diese Kräfte, fühlen sehr viele Besucher dieser Länder das, was man mit „Nachhausekommen“ bezeichnet. Genau deshalb möchte ich eines Tages in Namibia mein Holistisches Healing-Center aufbauen, damit ganz viele Menschen von der Kraft dieser Natur profitieren können. Danke für deine Worte und alles Liebe für dich. Karin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wertvolle Tipps für deine Zahngesundheit
Trage dich hier in den Newsletter ein und erhalte monatlich holistische Zahngesundheit-Tipps und exklusive Angebote:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!